Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen betreffen nach wie vor auch den Sportbetrieb.Die gesetzlichen Bestimmungen werden regelmäßig geprüft und Veränderungen in den Handlungsvorgaben vom Sportdachverband BLSV veröffentlicht.

Wir von der Skiabteilung sind bemüht die gesetzlichen Vorgaben beim laufenden Sportbetrieb einzuhalten. Dies funktioniert jedoch nur wenn, sich jeder, der an einem Sportangebot teilnimmt an die Regelungen hält. Änderungen in den Handlungsempfehlungen werden regelmäßig aktualisiert und Hygieneschutzkonzepte entsprechend angepasst.

Aktuelle Regelungen für den Sport nach Inzidenz stabil unter 100 (Stand 21.05.2021)

7-Tage-Inzidenz unter 50 im Landkreis Cham:  Kontaktfreier Sport unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 25 Personen, Sport im Innenbereich inklusive Öffnung von Innenbereichen von Sportstätten sowie Kontaktsport unter freiem Himmel erlaubt.

7-Tage-Inzidenz von 50-100 im Landkreis: Für Sport Angebote ist ein negativer aktueller Corona-Test (vor höchstens 48 Stunden durchgeführter PCR-Test oder vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, oder Selbsttest unter Aufsicht), notwendig.

2-Fach Geimpfte und genesene Personen sowie Kinder bis zum 6. Geburtstag sind von Testpflichten nach den allgemein geltenden Grundsätzen ausgenommen.

Diese Allgemeinverfügung tritt außer Kraft wenn der maßgebliche Wert der 7-Tage Inzidenz von 100 für den Landkreis Cham an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten wird und dies nach § 3 Nr. 3 der 12.BayIfSMV amtlich bekannt gemacht worden ist.

Allgemeines Hygienekonzept Sport – Hygienerichtlinien der Skiabteilung

Grundsätzlich gilt das Rahmenhygienekonzept Sport vom Bayerischen Staatsministerium

Rahmenkonzept Sport 2021-309

Im Sportheim und im Außenbereich gilt das Hygienekonzept vom SSV Roßbach-Wald

Hygieneschutzkonzept SSV 5-20

Kurzfassung für die Nordic-Walking Gruppe unter Leitung von Sylvia Laußer-Markl gilt folgendes:

Die wöchentlichen Walking Treffen finden bei schönem Wetter statt. Wie überall gibt es auch hier gewisse Regeln zu beachten. Zusammengefasst werden die Teilnehmer gebeten folgende Punkte einzuhalten:

⇒ Nur, wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen ist, darf am Training teilnehmen.

⇒ Bei einer 7-Tage-Inzidenz von 50-100 im Landkreis ist für alle Sport Angebote ein negativer aktueller Corona-Test (vor höchstens 48 Stunden durchgeführter PCR-Test oder vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, oder Selbsttest unter Aufsicht), notwendig.
⇒ 2-Fach Geimpfte und genesene Personen sowie Kinder bis zum 6. Geburtstag sind von Testpflichten nach den allgemein geltenden Grundsätzen ausgenommen.

⇒ Anwesenheitslisten zur Nachverfolgung von Infektionsketten sind zu führen. (Angaben: Datum, Ort sowie ÜL/TN-Name, Anschrift, Telefon).

⇒ Ein Abstand von mindestens 2 Metern zwischen den anwesenden Personen ist stets einzuhalten.

⇒ Gründliches Händewaschen vor und nach dem Training wird empfohlen.

⇒ Sport und Bewegung sollten kontaktfrei durchgeführt werden. Auf Händeschütteln, Abklatschen… wird komplett verzichtet

⇒ Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen und mit ärztlichem Zeugnis wieder am Training teilnehmen.

 

 

Für die Skigymnastik in der Gemeindehalle gilt das Schutz und Hygienekonzept der Gemeindehalle:Hygieneplan Gemeindehallezusätzlich die ergänzenden Bestimmungen für SkigymnastikHygienekonzept Gemeindehalle Skigymnastik

Grundsätzliche Verhaltensregeln beim Sport die zehn Leitplanken des DOSB Deutscher olympischer Sportbund

DOSB Zehn Leitplanken Sport